8.8.2019 – Ramin – „Wehret den Anfängen!“

1.7.2019 – Altentreptow- Es stinkt gewaltig im Land!
30. August 2019
10.8.2019 – Neubrandenburg -Das Gejammer der Windkraftbranche findet kein Ende
30. August 2019
Ramin, 8.8.19 Dass am Dienstagabend bei der Gemeindevertretersitzung ein Beschluss nicht nur einfach durchgewunken wurde, verdankt die Gemeinde Ramin der Fraktion "Wir in Ramin", inbesondere dem Engagement deren Vorsitzender Domenique van Eick. Die Kommunalvertreter sollten ihr gemeindliches Einvernehmen zum Bau von sechs Windkraftanlagen auf dem Gemeindegebiet von Ramin erteilen. Aber wozu in diesem frühen Stadium der Planung wollte D. van Eick wissen.
"Das würde ja bedeuten, dass einer der letzten Schritte im Verfahren zuerst erledigt wird. Würden die Gemeindevertreter bereits in dieser Phase ihr Einvernehmen erteilen, seien später keine Korrekturen mehr möglich."
Auf Nachfrage beim zuständigen Bauamt wurde der Tagesordnungspunkt umgeändert. Jetzt werden im Auftrag der Gemeinde etwaige Auswirkungen auf die Schutzgüter Mensch, Tier, biologische Vielfalt, Landschaft, Pflanzenwelt sowie der Brandschutz und vieles mehr überprüft. Der Investor, die Enertrag Aktiengesellschaft Gut Dauertal, will auf eigenen Antrag eine Umweltverträglichkeitsprüfung vornehmen. Nun, die dürfte zufriedenstellend für die Enertrag ausfallen.
Die Fraktion "Wir in Ramin" bleibt skepisch:" Das Gebiet gilt dann als ‚belastet‘. Es wird bei den sechs Anlagen nicht bleiben. Es wird Neuanträge und Verdichtungen geben. Wir werden uns in einer Industrielandschaft wiederfinden, die niemand von uns so haben will“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.