Altwigshagen/ Ferdinandshof, 25.10.2018 – Droht eine Katastrophe auf der Großen Friedländer Wiese?

Altwigshagen/ Ferdinandshof, 25.10.2018 Zwischen Altwigshagen und Ferdinandshof ist nach Plänen der Firma Enertrag Platz für einen weiteren Windpark.
Die Firma lud deshalb die Anwohner zu einer Fragestunde ein. Doch viele Bewohner sehen einen Windpark in der Großen Friedländer Wiese als problematisch an.
Angelika Janz aus Aschersleben mahnt, "das rege Naturgeschehen der mit dem Galenbecker See eine Einheit bildende Wiese vor den massiven Eingriffen durch industrielle Windkraftanlagen in die Landschaft zu bewahren. Setzen Sie sich überzeugend dafür ein, dass dieses Naturgebiet, auf dem viele bedrohte Vogel-, Wild- und Fledermausarten leben, dort, wo sie ihre Horste, ihre Nahrungshabitate haben oder Zugvögel zu Abertausenden im Herbst und Frühjahr dort rasten, vor dieser Katastrophe bewahrt wird."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.